2020.08: R4TATOUILLE 2020

 

21.08.2020, aufgeschnappt an Bundesstraße 62 Ortslage Wissen/Sieg:

" Dooh, lugge mo, dooh fiert ne aale Ente von Renoo" --  "Quatsch. dat ess en ER4 von Zitröön, die Geggen treffen sich doch schon seit Joohren im Auguscht en Middelhoof om Kampingplaatz"

Die beiden Wäller sollten wissen "ein wenig daneben ist immer noch falsch", denn was sie gesehen haben war der hellblaue Renault R4 L Baujahr 1973 von Hartmut aus Gummerbach, der mit seinem Sohn Julian schon zum 3. Mal am "R4tatouille" teilnahm. Die beiden sind eingefleischte Oldtimerfreunde, insbesondere der Marke Renault.

Julian hat noch einen roten R5, Baujahr 1992 zu Hause stehen (Nachfolger des R4s) und Hartmut noch einen grünen 4CV, Baujahr 1955 (Vorgänger des R4s).

Bereits seit 2016 veranstaltet der Renault 4 Club Deutschland e.V. das jährliche Treffen "R4tatouille" auf dem Campingplatz "Im Eichenwald" in Mittelhof.
Um ein Haar wäre das Treffen im Corona Jahr 2020 ins Wasser gefallen. Doch mit den Lockerungen Mitte des Jahres wurde das Konzept der Veranstaltung den aktuellen Corona Verordnungen angepasst und das Treffen konnte doch noch durchgeführt werden. Um sich und andere gegen das Coronavirus zu schützen, standen die AHA-Regeln im Vordergrund.
Zusätzlich spendierte der Club für jedes Mitglied eine schicke Alltagsmaske mit speziellem R4-Logo-Aufdruck. 

Kurz vor dem Treffen hatte Marcus seinen Neu-Erwerb, einen R4 Bj 1968, aufgearbeitet, der jedoch noch nicht getüvt und angemeldet war.
Kurzerhand packte er ihn auf den Trailer und zog ihn vom Bergischen Land in den Westerwald, um ihn der staunenden Fan-Gemeinde zu präsentieren.
"Gut gemacht Marcus!".

Auch Beate zeigt Ihre Neuerwerbung und zwar einen seltenen Klappwohnwagen der Marke Confort aus 1978, der problemlos von Ihrer Fourgonnette gezogen werden konnte.
In Frankreich gebaut, in Holland gelaufen und eine neue Heimat in Deutschland gefunden. Ihre ganze Stolz der noch reichlich Aufrüstungs-Potential zeigt.
Um so größer war ihre Überraschung als auf dem Standplatz direkt neben Ihr Volker mit einem identischen Wohnwagen aufkreuzte. Ein Treffen auf dem Treffen. 

Am Ende des Tages hatte jeder Teilnehmer seine besondere R4-Geschichte erzählt, seinen speziellen R4-Gimmick gezeigt, von seinem geheimen R4-Plan geträumt oder seinen hässlichen R4-Ärger weg gespült. Das tat gut und machte die Bindung zum kleinen Franzosen noch fester. Nur nicht für Volker aus dem Süden.
Er war zwar schon Clubmitglied und das R4-Fieber hatte ihn schon befallen, aber er hatte sein finales Auto noch nicht gefunden. "Volker gib nicht auf, das wird schon!".

Nach 3 kurzweiligen Tagen endet das 5. R4tatouille 2020 "light". Was erst als Notlösung unter Corona Bedingungen angedacht war entpuppt sich möglicherweise als schlankes Konzept für folgende Veranstaltungen des Club's. Bleib dran, es bleibt spannend.

Zum Abschluss  noch ein "kommentiertes" Filmchen von der Durchfahrt Gebhardshain

 und jede Menge Fotos von Kord und Abdul Karim

TIP: Beim Click auf die Vorschaubilder kommst du zu den großen Bildern - Navigieren: Click auf die rechte Bildhäfte vor, Click auf die linke Bildhäfte zurück

 


Drucken   E-Mail