2017.08: Club-Jahrestreffen

Mein Bruder hatte auch einen..

Der R4-Club Deutschland traf sich wieder im Westerwald

18.-20.08.17

Er wird schon seit 25 Jahren nicht mehr gebaut. Wen wundert es also, dass er auf deutschen Straßen eher selten geworden ist. Gemeint ist der kleine Franzose mit der großen Klappe, der Renault R4. Als er 1961 auf der IAA in Frankfurt vorgestellt wurde, war er wegen seines genialen Konzeptes ein echter Hingucker. Heute, 56 Jahre später, ist er es immer noch, weil noch viele ihn kennen und nette Erinnerungen an das Auto oder auch die damalige Zeit haben.

Bemerkungen wie „mein Bruder hatte auch einen“ oder „das war unser erstes Auto“ hören die stolzen Besitzer eines R4 Oldtimers sehr häufig, wenn sie mit ihren Schätzen auf Tour sind.

Auf Tour gingen auch ca. 30 R4-Freunde am vergangenen Wochenende. Sie trafen sich vom 18.- 20. August 2017 zum jährlichen Treffen des R4 Club Deutschland auf dem Campingplatz Eichenwald in Mittelhof/Westerwald. www.camping-im-eichenwald.de

Nach den guten Erfahrungen mit dieser Lokalität aus 2016 hatte Clubmitglied Wolfgang Schmitt aus Betzdorf mit seinen fleißigen Helfern wieder alles perfekt organisiert. Auch der Platzbetreiber trug sein Bestes bei um der Veranstaltung wieder ein gutes Umfeld zu bieten. Am Freitag war bereits ein Großteil der R4 Freunde eingetroffen. Obwohl das Freitagswetter in der zweiten Tageshälfte sich als recht launig präsentierte, konnte das Auftakt-Grillen und das Lagerfeuer am Abend trocken durchgeführt werden. Der Samstagmorgen begrüßte die Teilnehmer mit Sonnenschein. Nach dem Frühstück wurde das Ausfahrt-Programm pünktlich gestartet , wobei auch die erst am Samstag angereisten Teilnehmer noch dabei sein konnten. Kleinere Tourabschnitte auf kurvigen Nebenstrecken, reizvolle Landschaften des Westerwalds, Technikmuseum Freudenberg, Picknik an der Sieg und Wassermühle Freusburg waren die Höhepunkte der Ausfahrt. Mit Boule, Technik- und Benzingesprächen schloss das Nachmittag Programm an. Grillen und Lagerfeuer am Abend wieder spaßig und unterhaltsam und trocken!!! Sonntagswetter war theoretisch gut, aber praktisch suboptimal. Nach dem ausgedehnten Frühstück unterm großen Zelt ging das Aufräumen und Packen los. Trotzdem machten sich noch einige R4ler auf den Weg zur Sonntagsausfahrt zum Druidenstein.

Christiane Fischer und Tom Rügemer aus Friedrichshafen am Bodensee hatten die weiteste Anreise. Sie nahmen sich für die 560 km zwei Tage Zeit und reisten entspannt über Landstraßen an. Aus dem 420 km entfernten Wilhelmshaven war Helmut Kahl mit Wohnmobil angereist, der seinen R4 materialschonend auf dem Trailer transportierte und für die Ausfahrten absattelte. Aus seiner R4 Flotte brachte Volker Dietewich aus Burbach diesmal seinen Tailhol Pickup mit Plane mit und nächtigte auch standesgemäß auf der Pritsche unter der Plane. (Pritsche Teihol ca.180 cm - Volker ca.193 cm)

Die kürzeste Anreise hatten Marie und Kord Henrich Wolf aus Gebhardshain. Wolf besaß bereits 1978 seinen ersten R4. Nach zwei Jahren endete diese Beziehung jedoch jäh an einer Leitplanke. Doch Wolf und seine Frau sind praktizierende Frankreich-Liebhaber und schätzen den R4 mit all seinen Facetten. Seit 2012 sind sie wieder stolze R4 Besitzer von mittlerweile zwei Fahrzeugen. Auch bei anderen Teilnehmern ist der Trend zum Zweit-R4 deutlich zu spüren.

Wir sehen uns beim nächsten R4-Treffen, schaut bitte auf unsere Terminseite unter Termine.

 


Fleißige Hilfe beim Aufbau, nicht nur von R4-Clubern

Zelt
Platz für 40 Personen im Trockenen, unser Dank gilt der DJK-Betzdorf www.djk-betzdorf.de/


Das Frühstücksbuffet ist angerichtet, erfrischend R4risch


Gute Laune


Gutes Wetter


R4 Idylle am Sonntagmorgen


Auf der Piste


Vorbereitung zum Fotostop


Ankunft Im Technikmuseum Freudenberg Technikmuseum-Freudenberg


Dampfmaschine mit Transmissionen zu 30 Maschinen in Aktion


Historische Altstadt von Freudenberg


Erneut Transmissionen an der Wassermühle in Freusburg


für Technik Fans


Stop mit Picknic an der Freusburger Mühle


Ein Dankeschön für die Kümmerer, sie hatten ihre Freude daran :-))


Entspannung beim Boule


Drucken   E-Mail